Schutz vor Rostbildung durch clevere VCI-Produkte

Hat Ihr mit VCI versetztes Verpackungs­material die nötige Schutzwirkung?

Dass ein Produkt rostfrei beim Empfänger ankommen soll, steht ganz oben auf der Liste der Anforderungen an feuchtigkeitssensible Produkte und Maschinen. Der VCI (Volatile Corrosion Inhibitor)-Wirkstoff bietet das gewünschte Resultat. Ob integriert in Folie oder in Papier, entfaltet er seine Wirksamkeit, indem er aus diesen in den Verpackungsraum ausdampft. Sodann setzt er sich an den blanken Metalloberflächen ab und verhindert so das Entstehen von Korrosion. Wir testen die VCI-Schutzwirkung und stellen dadurch sicher, dass Ihre Exportverpackung so konzipiert ist, dass die Produkte rostfrei am Bestimmungsort ankommen.

Je nach dem VCI-Anteil in der Verpackung, den klimatischen Bedingungen und der Umverpackung, variiert die Wirkdauer zwischen wenigen Monaten und über zwei Jahren. Ist beispielsweise außen noch eine Metall- oder Alufolie angebracht, hält sich die Schutzatmosphäre sehr lang – in diesem Falle ideal für einen weltweiten Versand. Selbstverständlich testen wir das auch für die Transportverpackungen, die nicht für den Export bestimmt sind. Denn auch innerhalb Deutschlands kommt es immer wieder zu wechselhaften klimatischen Bedingungen, da muss ein Produkt die Landesgrenzen gar nicht passieren.

VCI-Folien im Wechselklimatest

Wechselklimatests in unseren geräumigen Klimakammern

  • Vier begehbare Klimakammern mit Innenabmessungen bis zu 6,0 x 4,0 x 2,5 m
  • Klimaschränke mit den Innenabmessungen bis zu 1,0 x 1,0 x 1,0 m

Unsere Wechselklimatests bieten wir allen Kunden an, die VCI-Produkte verwenden, einkaufen oder vertreiben. Ergebnis davon kann sein, dass

  • gleichbleibende Qualität gesichert wird.
  • Einkaufsspezifikationen erstellt oder angepasst werden.
  • Qualitätsprobleme ermittelt und zugeordnet werden.
  • Optionen zur Kostenreduzierung aufgezeigt werden.

Normen: Korrosionsschutz

Prüfung der korrosionsschützenden Wirkung gemäß

  • TL 8135-0043 (VCI Folie)
  • TL 8135-0002 (VCI Papier)
  • DIN EN 60068-2-30 Wechselklimatest mit Industrieverpackungen

     

    Unsere Testverfahren zum Korrosionsschutz sind derart ausgestaltet, dass

    • Verpackungen,
    • Verpackungskonzepte,
    • Korrosionsschutzkonzepte und die
    • Prozesskette zur Vermeidung von Korrosion
      standardisiert getestet und geprüft werden.
    Udo Lüder

    Ihr Ansprechpartner

    Udo Lüder

    Head of Laboratory
    Packaging Material Testing

    040 / 5730 944 -32
    Wir finden Antworten auf Ihre Fragen

     

    Wir vermitteln Kompetenz, stellen Verpackungen in den Fokus und finden Antworten auf Ihre Fragen – authentisch, ehrlich, kompetent und ohne abzuschweifen. Damit wir Ihre Fragen beantworten, Ihre Produkte prüfen und ihr Wissen über Verpackungen erweitern können, senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns zurück.
    Auf Ihre ganz individuelle Herausforderung sind wir schon gespannt!

    Klingel mit BFSV Kontakt aufnehmen

    Datenschutz*

    6 + 6 =

    Unsere Akkreditierungen & Zertifizierungen
    Logo DAkkS Akkreditierung
    Akkreditierung

    Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)
    ist die nationale Akkreditierungs­behörde
    der Bundesrepublik Deutschland.

    Ista Zertifizierung
    Zertifizierung

    Die ISTA-Zertifizierung hilft, Produktschäden
    zu minimieren und Ressourcennutzung durch
    effektives Verpackungsdesign zu optimieren.

    DIN CERTCO Anerkennung
    Anerkennung

    DIN CERTCO zertifiziert und bewertet die
    Konformität von Produkten und Dienstleistungen
    auf der Grundlage von festgelegten Normen.

    Die Kompetenz unserer Prüflabore für die Verpackungsprüfung ist offiziell anerkannt:

    » Akkreditierungen & Zertifikate