Akademie

SEMINAR: Bau von Kisten und Verschlägen nach HPE und GDV

Start 9 Akademie 9 Seminar Bau von Kisten und Verschlägen

Maschinen oder Anlagen haben oft spezielle Abmessungen. Damit diese wertvollen Güter sicher beim Empfänger ankommen, werden häufig Exportverpackungen aus Holz in Maß­anfertigung benutzt. Mithilfe der HPE Verpackungsrichtlinie stellen Verpackungshersteller sicher, dass ihre Holz Exportkisten den Transportbelastungen für technische Güter genügen. Wenden die zuständigen Spediteure zudem die Richtlinien des GDV-Handbuchs an, sichern sie selbst überbreite Ladungen physikalisch fachgerecht für den Straßentransport.

Soll das Packstück nach Übersee exportiert werden, liefert der CTU Code verlässliche Standards, wie der Seecontainer vorschriftsmäßig zu packen ist. Werden also Exportverpackungen aus Holz gemäß HPE, GDV und CTU gefertigt und transportiert, haben Verpackungshersteller und Versandlogistiker das bestmögliche getan, damit der Inhalt seinen Bestimmungsort sicher erreicht.

Holzverpackung als Transportschutz
Holzverpackung als Transportschutz

Lernziel:

Optimaler Transportschutz

In diesem Seminar erfahren Sie, welch grundlegenden An­forderungen Holzver­packungen im Export unterliegen und wie die Standards von HPE, GDV sowie der CTU-Code darauf antworten.

Zur Erfüllung der GDV Standards erproben Sie in diesem BFSV Seminar außerdem, wie Sie die Trag­fähigkeiten tragender Kisten­elemente berechnen. Dabei lernen Sie, auf Grundlage der HPE Richtlinie die unterschiedlichen Holz­eigen­schaften und den Stand der Technik für Ver­packungs­maßnahmen kennen.

Seminarinhalte

  • Terminologie: relevante Begriffsdefinitionen aus dem Verpackungsbereich
  • Transport-, Umschlag- und Lagerbelastungen (TUL) nach dem neuen CTU-Code von 2015
  • Grundkenntnisse über die Packstoffe Holz und Holzwerkstoffe, deren technische Eigenschaften und Qualitäten in Bezug auf die Verarbeitungsfeuchte
  • Markierungen und Indikatoren für Packstücke im Exportversand (u.a. IPPC, Handhabungsmarkierungen, …)
  • Luftfeuchte im Container: Einblick in temporäre Korrosionsschutzverfahren
  • Konstruktionshinweise für Verpackungen aus Holz auf Basis der HPE-Richtlinie und des GDV-Verpackungshandbuchs
  • Laborführung
  • Berechnung von Schwergutverpackungen: Berechnungsgrundlagen zu mechanischen Belastungen, Spannungen in Kanthölzern, Spannungsnachweise und Knicknachweise
Icon für Methoden
Methoden

Unsere Schulungsmethoden umfassen einen ausführlichen Referentenvortrag, bei dem Sie sich mit Fragen und Beispielen einbringen können.
Die BFSV Labore und Prüfeinrichtungen liefern zudem reichlich Anschauungs- und Demonstrationsmaterial.

Icon für Nutzen
Nutzen

Sie profitieren von diesem Export Verpackungsseminar, weil Sie wissen:

  • welche technischen Eigenschaften Holz und Holzwerkstoffe haben
  • wie Sie die Anforderungen an Holz-Exportverpackungen ermitteln
  • wie Sie die Tragfähigkeiten tragender Kistenelemente berechnen
Icon für Teilnehmerkreis
Teilnehmerkreis

Der ideale Teilnehmerkreis besteht aus Mitarbeitern in Verpackungsbetrieben und Verpackungsabteilungen. Diese können unmittelbar mit dem Packstoff arbeiten oder ihn einkaufen bzw. vermarkten.
In diesem HPE, CTU bzw. GDV Seminar vermitteln wir grundlegende Kenntnisse über Richtlinien und internationale Standards, die Verpackungsplaner, Packmittelhersteller und Lieferanten kennen und anwenden müssen. Somit wendet sich das BFSV Seminarangebot nicht nur an ausgebildete Fachleute, sondern auch an (Quer-)Einsteiger in der Verpackungsbranche.

Referenten BFSV Seminare

Ihr Referent

 

Prof. Dr.-Ing. Bernd Sadlowsky studierte Chemietechnik und promovierte als Verfahrensingenieur auf dem Gebiet der Werkstoffe und Korrosion. Anschließend arbeitete er als Schadensanalytiker, Institutsleiter und Prokurist am Institut für Materialprüfung der TÜV Rheinland Group. Seit 2009 ist er Professor für technische Mechanik, Werkstoff- und Verpackungstechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg. Er leitet das Institut für BFSV an der HAW und ist Geschäftsführer der BFSV Verpackungsinstitut Hamburg GmbH.

Termine

Eine Anmeldung für das Seminar ist ab sofort unter „Jetzt anmelden“ oder per E-Mail an seminare@bfsv.de möglich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung folgende Daten an: Vor- und Nachname(n) der Seminarteilnehmenden, Firma und Firmenanschrift, ggf. abweichende Rechnungsanschrift und Rechnungsempfänger, Telefonnummer(n) und E-Mail-Adresse(n) der Seminarteilnehmenden.

Eine Anmeldung ist bis zu zwei Wochen vor jeweiligem Seminarbeginn möglich. Nach Eingang Ihrer Anmeldung per E-Mail erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung. Anschließend folgt zwei Wochen vor Seminarbeginn bei ausreichender Anzahl an Teilnehmenden eine verbindliche Teilnahmebestätigung für das Seminar. Berücksichtigen Sie dies bei der Anreiseplanung.

Bitte beachten Sie unsere Seminaranmelde- und Stornierungsregelungen.

Donnerstag, 19.09.2024

Bau von Kisten und Verschlägen nach HPE und GDV

Dauer: 09:00-16:30 Uhr

Ulmenliet 20, 21033 Hamburg

Teilnahmegebühr: 550,00€ zzgl. 7% MwSt.

Teilnahmegebühr Mitglieder des BFSV e.V. (persönliche Mitglieder): 495,00€ zzgl. 7% MwSt.

Teilnahmegebühr Mitglieder des BFSV e.V. (Unternehmensbeitrag): 330,00€ zzgl. 7% MwSt.

Inhouse Schulung

Wir bieten das Seminar auch als Inhouse Schulung an. Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

 

 

 

 

Jetzt anfragen

Angelika Eppinger - BFSV Team

Ihre Ansprechpartnerin

Angelika Eppinger

Seminar Managerin

040 / 5730 944 -35

Wir finden Antworten auf Ihre Fragen

 

Wir vermitteln Kompetenz, stellen Verpackungen in den Fokus und finden Antworten auf Ihre Fragen – authentisch, ehrlich, kompetent und ohne abzuschweifen. Damit wir Ihre Fragen beantworten, Ihre Produkte prüfen und ihr Wissen über Verpackungen erweitern können, senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir melden uns zurück.
Auf Ihre ganz individuelle Herausforderung sind wir schon gespannt!

Klingel mit BFSV Kontakt aufnehmen

Datenschutz*

10 + 15 =